ThetaHealing® Lehrerseminar Tag 1

Der erste Tag des ThetaHealing® Lehrerseminars ist vorbei und ich sitze hier total selig und auch verblüfft über die Wirkung von Vianna Stibal. Vianna ist die Begründerin von ThetaHealing®, ich habe sie heute das erste Mal LIVE online miterlebt, ihre Geschichten gelauscht und ihre Liebe gespürt. Ich habe mehrere Male vor Rührung geweint. Ihre Präsenz und ihr Sein ist wahrlich heilsam und gibt mir so viel Vertrauen und Hoffnung in mein Leben auf dieser Welt. Das erstaunliche war, dass mein Mann mich mehrmals gefragt hat wie es war, warum es mir denn so gut geht (nicht das Fragen war erstaunlich, sondern meine Reaktion darauf, aber dazu weiter unten im Blog). Ich erzählte ihm einige Geschichten, die Vianna mit uns geteilt hat, wie sie eine Kartoffel geheilt hat! Wie eine andere Frau sie mit ihrem letzten zusammen gekratzten Geld, Vianna angerufen hat um Heilung für ihr Sohn zu vollziehen. 

Mein Mann hörte zu und wollte dennoch wissen, was bei Vianna anders war als bei der Mentorin, die ich ein Jahr zuvor als großartigen Menschen angesehen hatte. 

 

Vor einem Jahr war ich noch auf einen ganz anderen Bewusstseins Level. 

 

Ich hatte bereits den innigen Wunsch eine Veränderung zu erschaffen und Menschen damit auch wieder Hoffnung und Inspiration zu schenken. Nur war ich nicht 100% bei der Sache. Es waren noch viel zu viele Ausreden da, die es sich gemütlich gemacht haben. Diese wollte ich auch nicht so gerne loslassen, ehrlich gesagt. Mein Ego war sich zu stolz. Unterdessen haben mich auch Glaubenssätze wie:

  • Ich muss hart kämpfen!
  • Ich muss es jeden beweisen!
  • Ich bin es nicht wert. Ich bin wertlos.
  • Ich bin eine Schande. 
  • Ich bin ein Nichts. 

 

blockiert und meine Klarheit in der Vision eine langfristige Veränderung einzustellen,  vernebelt. Diese Sätze klingen vielleicht beim lesen recht harmlos. Nur wenn man die eigene Geschichte dahinter sich anschaut und die Gefühle dazu zulässt, wird es nicht mehr so harmlos. Es sind Gefühle, die man nicht gerne fühlt. Über die man nicht gerne spricht.

 

Scham, Schuld und Groll. 

 

 

Obwohl am Ende es ein riesen großes Missverständnis dahinter liegt. Es war auch ein großes Drama sich den Ursprung dieser Glaubenssätze anzuschauen und dem zu stellen. Da kommen nebenbei auch noch weitere Themen mit dem Schöpfer/Gott

 

  • Ich lehne Gott ab.
  • Gott lehnt mich ab.
  • Gott hat mich verlassen.
  • Ich habe Gott enttäuscht. Gott hat mich enttäuscht. 
  • Gott ist ein A…
  • Ich ha..e Gott.

 

Diese Glaubenssätze waren in dem Moment auch alles andere als witzig. Das Ganze System scheint durchzudrehen. Doch mit den richtigen Downloads und einer Portion Geduld sind auch diese Programme in Null komma nichts ersetzt.

Diese dunklen Seiten in uns scheinen in erster Linie gefährlich und total schambehaftet, weil man denkt, man wäre die Einzige, der es so geht. Aber dem ist nicht so. Das kann ich aus Erfahrung mit so vielen Klientinnen sagen. Auch die Beispiele in den Büchern von Vianna berichtet sie, von all den Dramen. 

Das Drama konnte ich nun friedvoll hinter mich lassen und meinen Mann antworten, dass es bei Vianna anders ist. Dass ich mich seit dem letzten Jahr weiterentwickelt habe. 

Ansonsten war ich es gewohnt, dass mein Mann noch weiter bohrt und mich weiter ausfragt. Aber dieses Mal war gut. Ich habe das Gesagte auch ausgestrahlt. Ich bin tatsächlich um einiges bewusster geworden und habe entschieden all das Drama hinter mich zu lassen, ohne wenn und aber. 

 

Diese innere Stabilität und Vertrauen in sich macht so viel aus. Und hat Einfluss auf die Menschen in unserer Umgebung! 

 

Ich kann nur jedem empfehlen, dass sie oder er sich dieser Erfahrung selbst stellen kann und darf. Denn das ist bei jedem ganz individuell und einzigartig.

 

 

Ganz viel Liebe zu Dir💛

In Liebe & Wertschätzung, 

Yin

 

Zu meinen Inner Work Tools:

ThetaHealing®

Die Heilkraft der Schöpfung

Retreat

Erwecke deine Weiblichkeit