ThetaHealing® Lehrerseminar Tag 2

Erfüllt, erschöpft, erleichtert und müde zugleich. Tag 2 von  ThetaHealing® Lehrerseminar ist war wundervoll. Vor allem was nach dem Seminar passiert. Im echten Alltagsgeschehen. Dazu gleich mehr.

Jetzt erst mal die Punkte, die Vianna mit uns besprochen hat. Übrigens, finde ich sie sehr bemerkenswert mitten in der Nacht um 1 Uhr ein Seminar für über 200 Menschen zu geben. Sie ist in diesem Jahr nicht in die Schweiz gekommen, wo sie sonst jedes Jahr herkommt.

Dieses Jahr findet alles online über Zoom statt, wobei ihre Liebe und ihre Präsenz durchaus über den Bildschirm zu mir ankommt. Ich liebe ihre Geschichten, die es so spannend und nachhaltig machen, dass ich sie gleich weitererzählen möchte.

Sie berichtete von einem 14-jährigen Jungen, der am ganzen Körper Krebs hatte. Die Mutter brachte ihn zu Vianna und bat um Heilung für ihr Sohn. Der Junge konnte die Heilung nur bedingt wahrnehmen. Währenddessen konnte Vianna wahrnehmen, wie der Junge seinen Vater abgrundtief hasste. Er hasste ihn so sehr! Vianna fragte den Jungen, ob er wissen wollte, wie es sich anfühlt geliebt zu werden und dass er sicher ist.

Das war eines der ersten Gefühlsdownloads, die sie vom Schöpfer aus jemanden heruntergeladen hat. Es kamen auch noch andere Downloads von Vergebung. Nach einer Woche rief die Mutter Vianna an um mitzuteilen, dass ihr Sohn vollständig geheilt war. Der Krebs war verschwunden. 

Das gab Vianna den Impuls beim Schöpfer nachzufragen, was da vor sich ging. Sie erfuhr, dass viele Menschen nicht wissen, wie es z.B sich anfühlt geliebt zu werden. 

Weiterhin wurde Vianna auch gezeigt, dass es verschiedene Ebenen gibt, auf der sich Glaubenssätze aufhalten. Diese sind: 

  • Kernebene 
  • Genetische Ebene 
  • Historische Ebene 
  • Seelenebene 


Die Kernebene ist die Ebene, was wir seit unserer Empfängnis bis dato erlebt haben. Viele Kindheitserinnerungen, -verletzungen und -traumata sind hier abgespeichert.

Auf der genetischen Ebene sind alle Glaubensmuster von unseren Ahnen und Vorfahren gespeichert. Bis zu 7 Generationen können die unbewussten Programme zurück gehen. Vor etwa 10 Jahren hat die Wissenschaft herausgefunden, dass die Kinder von den überlebenden Juden im Holocaust, Trauma Erfahrungen in der DNA in sich tragen.

Alles was über den 7 Generationen hinaus geht, landet auf der historischen Ebene. Alles was auf der Erde passiert ist und wir als Menschheit erlebt haben, wirkt auf uns. Hier können Glaubenssätze sein, wie zB. dass Frauen lieb, leise und brav sein müssen und dem Mann untergestellt sind.

Wenn eine Erfahrung mehrere Leben immer wieder erfahren wurde, dann landet sie auf die Seelenebene. Die Seele ist eine Dimension für sich. Wenn wir hier die Glaubenssätze herausziehen und löschen, dann hat das eine große Wirkung auf die ersten drei Ebenen

Des Weiteren haben wir viel Input zum manifestieren bekommen. Die wichtigsten Punkte bei Manifestationen sind: 

  • Feel it! Fühle es, als hättest Du es schon und falls das nicht klappt, sitzt da ganz wahrscheinlich eine Blockade. Angst, Zweifel und Unglauben sind die größten Hindernisse in der Manifestation. 
  • Make a grocery list für your subconscious! Schreibe, wie eine Einkaufsliste von Dingen, die Du haben möchtest, für Dein Unterbewusstsein. Dein Unterbewusstsein will herausgefordert werden und Aufgaben bekommen, die er nachgehen kann. Eine solche Liste macht es aufregender und mehr Spaß, wenn es wirklich in der Realität geschehen ist. 
  • Visualize it! Visualisiere es bzw. stell es Dir vor Deinem inneren Auge vor oder drucke es Dir aus, male es Dir aus. Wisse wie es ausschaut.
  • Try it before! Vianna hatte sich ein Auto manifestiert, welches sie vorher noch nie Probe gefahren ist und nach dem Kauf viel zu klein war für ihr Mann und viel zu eng war für sie selbst. Deswegen, probiert es vorher aus, was ihr möchtet, wenn es die Gelegenheit gegeben sind. 
  • Do you really want it? Willst Du es auch wirklich haben? Wenn Du Dir Deinen kompatiblen Traumpartner manifestieren möchtest, dann sei auch den Konsequenzen klar, die dem einhergehen. Du musst dann auch mit ihm leben wollen. Und wisse, dass der Traumpartner auch eine eigene Meinung hat. Dass man ihn nicht einfach in den Schrank stellen kann, wenn es zu viel wird. ;-p 


Bei meinen Manifestationen bin ich auch ganz schnell an Ängste und limitierenden Glaubenssätzen gekommen, die auf der Kernebene sich befanden. Solang diese Ängste da sind, werden die Manifestationen nicht in unser Leben kommen.

 

Unser Unterbewusstsein ist so schlau und will uns immer nur beschützen.

Was auch immer wir in der Kindheit erlebt haben und für Schmerzen gesorgt haben, wird es immer vermeiden es nochmals erleben zu wollen. Ein Beispiel wäre, wenn ein Kind geschlagen wurde und die Mutter zum Kind sagt, dass sie das aus Liebe macht, dann kann das Kind den folgenden Glaubenssatz abspeichern:

 

Liebe tut weh. 

Mit diesem Kernglaubenssatz trifft dieses Kind im Erwachsenenalter auf einen Menschen und verliebt sich. In der Partnerschaft kann aber nur bis zu einem gewissen Grad an Nähe zugelassen werden, weil es unbewusste abgespeichert hat, dass Liebe weh tut. Also wird es solange keine Liebe zulassen, weil es sonst an die schmerzhafte Erfahrung an der Kindheit erinnert und trennt sich lieber. 

Jetzt zu meinen Alltag nach dem Seminar. Wie oben beschrieben, war ich total platt. Es waren sehr viele Informationen und Wissen und Geschichten, die alle verarbeitet werden möchten. Ich habe noch voller Elan das Abendessen gemacht für die Familie und merkte schön die Erschöpfung meines Körpers. Ich bin dann in die Badewanne mit den Kids gegangen und habe mich danach direkt ins Bett gelegt. Meine Gedanken kreisten sich. Ich blieb liegen und sortierte mithilfe Schöpfung meine Gedanken. Am Ende war ich so entspannt, sodass ich nachdem mein kleiner neben mir eingeschlafen ist, ich wieder aufgestanden bin um meine Erfahrung vom zweiten Lehrerseminar Tag abzutippen. 

Ganz viel Liebe zu Dir💛

In Liebe & Wertschätzung, 

Yin

 

 


Zu meinen Inner Work Tools:

ThetaHealing®

Die Heilkraft der Schöpfung

Retreat

Erwecke deine Weiblichkeit